top of page
  • Philipp Derksen

Traditionsunternehmen Schaffrath setzt auf KI im digitalen Möbelhandel



Die renommierte Möbelhaus-Gruppe Schaffrath nutzt seit Kurzem unsere Visual-Search-KI für Produktempfehlungen und Bildsuche. Der Case zeigt, wie Online-Shops mehr aus einer vernachlässigten Ressource machen können: aus ihren Produktbildern.

Das Unternehmen:

Schaffrath zählt zu den führenden Einrichtungshäusern im Rheinland. Das Unternehmen betreibt am Niederrhein und in Köln insgesamt 16 Möbelhäuser und Küchenstudios. In seinem Onlineshop Schaffrath.com bietet der Händler rund 14.000 Produkte aus den Bereichen Einrichtungen, Garten, Deko, Accessoires und Haushalt an. Dieses Angebot will Schaffrath in den kommenden Jahren ausbauen – und hat sich deshalb für unsere Technologie entschieden.

Die Herausforderung:

Dieses Problem kennen alle Online-Händler: Die Neukunden-Kampagnen funktionieren, aber der teure Traffic führt trotzdem nur zu relativ geringen Conversion-Raten.

Schaffrath stellt sich dieser Herausforderung, eine maximal hohe Rate an Online-Besuchern zu Kunden zu konvertieren. Die Grundidee dabei: Kundinnen und Kunden sollen so wenige Klicks wie möglich benötigen, um auf Schaffrath.com das relevante Möbel oder Wohn-Accessoire zu finden. Denn: „Jeder zusätzliche Klick verlängert den Kaufprozess für den Kunden und kostet uns potenziell Umsatz“ weiß Schaffrath-E-Commerce-Bereichsleiter Thomas Langen.

Die Lösung:

Seit Sommer 2023 ist unsere Visual Relevance Machine Vviinn in den Webshop von Schaffrath integriert. Unsere KI sorgt nun dafür, dass die Produktempfehlungen präziser und besser werden – und hilft somit auch dabei, unnötige Such-Klicks zu reduzieren.

Stellt euch folgendes Szenario vor: Eine Kundin sucht eine neue Vase für ihr Esszimmer. Sie findet schnell ein ansprechendes Modell in der Liste. Doch sie fragt sich, was es noch in diesem Stil gibt. Sie klickt auf das neu eingeführte Lupen-Icon unterhalb des Produktbildes – und sofort erscheint eine Auswahl mit stilistisch ähnlichen Modellen. Jetzt ist die Wunsch-Vase dabei: ein elegantes graues Modell, das perfekt zur Vitrine im Esszimmer passt.




Unser spezielles Verfahren zur Bildanalyse auf Basis von Künstlicher Intelligenz (KI) liefert deutlich bessere Ergebnisse als herkömmliche textbasierte Suchsysteme. Anstatt sich durch viele Textfilteroptionen klicken zu müssen, erfasst unsere Visual Relevance Machine viel schneller und präziser das Bild, das die Vasen-Interessentin beim Suchen im Kopf hat. Das ist wahre Personalisierung.

Unsere Kundin könnte auch unsere neue Bildsuche auf Schaffrath.com nutzen. Ihr ist auf dem Instagram-Auftritt eines Einrichtungsmagazins eine Vase ins Auge gefallen. Über das neue Kamera-Symbols neben der Suchlupe lädt sie das Bild direkt auf Schaffrath.com hoch. Auf dem Display erscheint eine Auswahl an stilistisch ähnlichen Vasen. Und tatsächlich: Schaffrath hat ein sehr ähnliches Modell im Sortiment.





Die Kundin könnte jede Art von Bildern nutzen. Selbstgeschossene Fotos vom Smartphone oder sogar Zeichnungen – unsere KI erkennt und verarbeitet alles.

Darüber hinaus nutzt Schaffrath unsere Vviinn-Technologie auch für Cross-Selling. Neben "ähnlichen Produkten" erhalten die User auch Empfehlungen für "passende Produkte". So werden der Vasen-Interessentin beispielsweise weitere Haushaltsgegenstände wie ein passendes Kaffee-Service angezeigt.

 E-Commerce-Leiter Langen ist mit den ersten Resultaten sehr zufrieden. "Schon nach wenigen Tests konnten wir sehen, dass die Ergebnisse sehr gut sind. Vor allem die große Schnelligkeit von Vviinn ist ein großer Pluspunkt."

Wir freuen uns, mit Schaffrath einen Partner gefunden, der so offen für Innovationen ist und uns die Gelegenheit gibt, die Leistungsfähigkeit unserer Technologie zu zeigen. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.




Comentários


bottom of page